Hodenkrebs

In den letzten Jahren hat sich eine Zunahme der Erkrankungszahlen für Hodentumore in Deutschland gezeigt. Ebenso ist das Erkranklungsalter gestiegen, waren früher sehr junge Männer von der Hodenkrebserkrankung betroffen, sind es heute die 35-45 jährigen Männer. Deutschland liegt in der Zahl der Neuerkrankungen weltweit mit an der Spitze, eine Ursache für diese Entwicklung ist nicht bekannt (RKI 2008). Der Hodenkrebs lässt sich sonografisch sehr einfach diagnostizieren und ist auch in fortgeschrittenen Stadien heilbar. Regelmäßige Selbstuntersuchungen werden angeraten.

In der erweiterten Diagnotik bieten wir Ihnen an
Das äußere Genitale und Hoden werden auf anatomische Veränderungen und Fehlbildungen untersucht. Durch eine Ultraschalluntersuchung der Hoden wird Hodenkrebs ausgeschlossen. Die Hodenfunktion hinsichtlich der Hormonproduktion wird durch eine Blutuntersuchung (Testosteron) bestimmt.

Krebs in Deutschland 2005/2006. Häufigkeiten und Trends. Eine gemeinsame Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts und derGesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e. V. 7. Ausgabe, 2010

Uhr
Körperliche Untersuchung, Blutabnahme und Sonographie erforderlich. Die Untersuchung dauert 15 Minuten. Die Laborergebnisse liegen ca. nach 3 Tagen vor.

Kosten
Diese Untersuchung wird von ihrer Krankenkasse nicht erstattet.