Prof. Dr. med. Thomas Paiss

Facharzt für Urologie
Andrologie
Medikamentöse Tumortherapie
Medizinische Genetik
Ambulante Operationen               Fellow of the European Comettee of sexual Medicine

Curriculum vitae: 

geboren 1964 in Kecskemét/Ungarn

Familienstand
verheiratet, sechs Kinder

Studium
1985 bis 1992
Studium der Humanmedizin an der Universität Ulm

12.05.1992
Ärztliche Prüfung und Abschluss des Medizinstudiums

Dissertation
11/1988
Promotion an der Fakultät für Theoretische Medizin der Universität Ulm

Habilitation
12/2003
Habilitation für das Fachgebiet Urologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm mit dem Thema: «Die genetische Epidemiologie der Prostatakarzinomsuszeptibilität in der deutschen Population»

Beruflicher Werdegang
01.01.1994
Approbation als Arzt

1/94 bis 12/03
Verschiedene Stationen als Assistenzarzt an der Universitätsklinik Ulm in den Abteilungen Urologie, Medizinische Genetik und Chirurgie

12.6.01
Anerkennung zum Facharzt für Urologie 10/03 bis 12/03 Vertragsarzt in der Urologischen Gemeinschaftspraxis Hohmuth/Paiss, Olgastrasse 139, 89075 Ulm

03.12.03
Anerkennung für das Fach Medizinische Genetik

03/05 bis 09/09
Vertragsarzt für Urologie in eigener Praxis, Einsteinstr. 59, 89077 Ulm

25.01.07
Zusatzweiterbildung Andrologie

13.07.07
Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Ulm

Seit 10/09
Vertragsarzt in einer überörtlichen BAG mit Dr. Stoschek Hirschstr. 21 89073 Ulm /Gemeindeplatz 2, 89077 Ulm

6.12.2012                                   Erwerb des Titels Fellow of the European Commitee of sexual Medicine

Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Urologie
International Consortium for Prostate Cancer Genetics
Deutsche Gesellschaft für Andrologie

Reviewtätigkeiten
European Urology, Journal of Urology, Urologe, Human Mutation, Journal of Medical Genetics, German Israel Foundation, Cancer Research UK

Thomas Paiss